Flächendeckende Versorgungstruktur

Unsere regionalen OnkoAktiv Zentren

OnkoAktiv am NCT Heidelberg unterstützt strukturiert den Aufbau regionaler OnkoAktiv Zentren und deren lokaler Netzwerke. Das Ziel ist eine deutschlandweite Verbreitung des OnkoAktiv Netzwerkes und damit einer flächendeckenden Versorgungstruktur onkologischer Bewegungsangebote.
Flächendeckende Versorgungstruktur

Regionale OnkoAktiv Netzwerkzentren

OnkoAktiv am NCT Heidelberg unterstützt strukturiert den Aufbau regionaler OnkoAktiv Zentren und deren lokaler Netzwerke. Das Ziel ist eine deutschlandweite Verbreitung des OnkoAktiv Netzwerkes und damit einer flächendeckenden Versorgungstruktur onkologischer Bewegungsangebote.

Unsere zertifizierten regionalen OnkoAktiv Zentren

OnkoAktiv Zentrum Heidelberg

Nationales Centrum für Tumorerkrankungen Heidelberg

Das OnkoAktiv Zentrum Rhein-Neckar ist an das Nationale Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) in Heidelberg angegliedert.

Das NCT unterstützt Menschen während und nach Krebserkrankung dabei, ein spezifisches wohnortnahes sport- und bewegungstherapeutisches Angebot zu finden. Dabei greift es auf das eigene Therapieangebot aber auch auf Trainings- und Therapieinstitutionen in der Metropolregion Rhein-Neckar sowie überregional zu, die Betroffenen eine qualifizierte Betreuung während den verschiedenen Phasen der Erkrankungsphase (vor, während und nach onkologischer Behandlung) bieten können. Aktuell sind über 40 kooperierende Trainings- und Therapieinstitutionen im OnkoAktiv Netzwerk aktiv.

OnkoAktiv Zentrum Rhein-Neckar
Nationales Centrum für Tumorerkrankungen Heidelberg
Beate Biazeck

Telefonnummer.: 06221-565918
Email: onkoaktiv@nct-heidelberg.de

OnkoAktiv Zentrum Frankfurt am Main

Universitäres Centrum für Tumorerkrankungen Frankfurt am Main

 

Das OnkoAktiv Zentrum Frankfurt ist an das Universitäre Centrum für Tumorerkrankungen (UCT) angegliedert. Das UCT, eines von 13 onkologischen Spitzenzentren bundesweit, ist eine gemeinsame Institution des Krankenhauses Nordwest und des Universitätsklinikums in Frankfurt am Main. Es vernetzt die verschiedenen Experten und Fachdisziplinen in der onkologischen Forschung und Behandlung in der Region Rhein-Main miteinander.

Das OnkoAktiv Zentrum Frankfurt bietet Menschen mit bestehender oder überstandener Krebserkrankung ein umfassendes und bedarfsorientiertes Beratungs- und Trainingsprogramm im Kontext Bewegung und Bewegungstherapie an. Ziel ist es Betroffene vor, während und nach einer Krebstherapie dabei zu unterstützen das passende Bewegungsprogramm und ein qualifiziertes Therapie-/Trainingszentrum in Wohnortnähe zu finden. Interessierte können dabei entweder an den hausinternen spezifischen Bewegungsangeboten teilnehmen oder bei zahlreichen qualitätsgeprüften Kooperationspartnern in einem Umkreis von ca. 100 km um Frankfurt trainieren.

OnkoAktiv Zentrum Frankfurt                                                                                                                                                                        Universitäres Centrum für Tumorerkrankungen Frankfurt                                                                                                                               Krankenhaus Nordwest

Annika Wegener

Telefonnummer.: 069 – 76014233
Email: onkoaktiv-frankfurt@khnw.de

OnkoAktiv Zentrum Hamburg

Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

OnkoAktiv Zentrum Hamburg

Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

Das OnkoAktiv Zentrum Hamburg ist an das Universitäre Cancer Center Hamburg (UCCH), dem Krebs-Netzwerk im Großraum Hamburg, angegliedert. Das UCCH vereint als eines von bundesweit 13 Onkologischen Spitzenzentren alle onkologischen Partner aus Medizin, Wissenschaft und Versorgung.

Dem Kompetenznetzwerk gehören neben dem Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf 20 Kliniken, 20 (radio-)onkologische Praxen, 16 Hospize und palliativmedizinisch ambulante Dienste, 38 Selbsthilfegruppen, drei Forschungseinrichtungen sowie ein Gesundheitskiosk aus der Metropolregion Hamburg an. Das gemeinsame Ziel ist es, eine qualifizierte, interdisziplinär-multiprofessionelle und gemeinsam zertifizierte Versorgung von Krebspatienten in Norddeutschland standortübergreifend zu gewährleisten und durch innovative, patientenorientierte Forschung weiterzuentwickeln.

OnkoAktiv Zentrum Hamburg

Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Dr. Wiebke Jensen

Telefonnummer.: 040 7410-53678
Email: wjensen@uke.de

OnkoAktiv Zentrum Kiel

Universiätsklinikum Schleswig- Holstein, Campus Kiel

 

TeleDas OnkoAktiv Zentrum Kiel ist an das Onkologische Zentrum am UKSH Campus Kiel angegliedert. Dieses ist in das übergeordnete Krebszentrum Nord eingeflochten und darüber hinaus auch mit anderen Versorgungsstrukturen in Schleswig-Holstein eng verknüpft.

Das Onkologische Zentrum Campus Kiel ist seit 2013 DKG zertifiziert und besteht aus zwölf Organkrebszentren (Brust-, Gynäkologisches, Haut-, Darm-, Pankreas-, Leber- und Speiseröhren-, Lungen-, Prostata-, Kopf-Hals-, Neuroonkologisches und Kinderonkologisches Krebszentrum) sowie mittlerweile vier Schwerpunktbereichen (Gastrointestinal, Uroonkologisch, Sarkome, Hämatoonkologisch). Es besteht eine ausgezeichnete fachübergreifende Kooperation als Garant einer optimalen Diagnostik und Therapie für unsere Patientinnen und Patienten. Das Onkologische Zentrum ist zudem an einer Vielzahl von klinischen Studien beteiligt, in denen Patientinnen und Patienten abgesicherte, neue Therapieoptionen erhalten können. Wer mit der Diagnose Krebs konfrontiert wird, hat meist ein großes Bedürfnis nach Information und Unterstützung. Im Onkologischen Zentrum finden Patientinnen und Patienten diese Hilfestellung, zum Beispiel bei einer Beratung in sozialrechtlichen Fragen, einer Sport- und Bewegungstherapie oder durch eine psychoonkologische Betreuung.

Dem Netzwerk über das Krebszentrum Nord gehören neben dem UKSH 18 Kliniken aus Schleswig-Holstein an, sowie 4 Kooperierende Praxen. Das gemeinsame Ziel ist es, eine gemeinsame multiprofessionelle und qualifizierte Versorgung von Krebspatienten in Schleswig-Holstein zu gewährleisten.

OnkoAktiv Zentrum Kiel
Krebszentrum Nord, Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Kiel und
Verein für Gesundheit und Rehabilitationssport am UKSH e.V.

PD Dr. Thorsten Schmidt

E-Mail: thorsten.schmidt@uksh.de
Telefon: 0431-50018205

oder

E-Mail: info@vgr-am-uksh.de
Telefon: 0174-9236143

OnkoAktiv Zentrum Tübingen

Universitätsklinikum Tübingen

Die Abteilung Sportmedizin der Medizinischen Klinik des Universitätsklinikums Tübingen, bietet für Krebspatienten ein Beratungsangebot, verschiedene diagnostische Verfahren um die aktuelle körperliche Belastbarkeit zu bestimmen sowie bewegungstherapeutische Angebote an. Diese bauen auf der Expertise und Erfahrung langjähriger Betreuung von Krebspatienten in der Trainingstherapie und stattfindende Forschungsprojekte zum Thema Bewegung und Krebs, auf.

Seit einigen Jahren steht zudem ein gut ausgestatteter Trainingsbereich zur Verfügung, der selbstständiges Trainieren an Kraft – und Cardiogeräten ermöglicht. Somit ist eine optimale Grundlage zur Durchführung der sportmedizinischen Trainingstherapie bei Krebserkrankungen vorhanden.

Die Zusammenarbeit mit dem Comprehensive Cancer Center Tübingen-Stuttgart (CCC) bietet zudem eine umfassende Betreuung und Beratung zur bestmöglichen Versorgung.

OnkoAktiv Zentrum Tübingen
Universitätsklinikum Tübingen, Abteilung Sportmedizin
Katharina Fischer

Telefonnummer.: 07071 29-80793
Email: katharina.fischer@med.uni-tuebingen.de

OnkoAktiv Zentrum Coburg

Klinikum Coburg

OnkoAktiv Zentrum Coburg
Klinikum Coburg
Anja Melzer

Telefonnummer.: 09561 22-7324
Email: anja.melzer@klinikum-coburg.de

Eigenes regionales Netzwerkzentrum aufbauen

Wer kann zertifiziertes regionales OnkoAktiv Zentrum werden?

Tumorzentren, Kliniken, Praxen oder Rehabilitationszentren mit onkologischem Schwerpunkt

Zertifizierte OnkoAktiv Trainings- und Therapieinstitution mit Anbindung an eine onkologische Versorgungsstruktur sowie onkologische Therapieeinrichtungen können auf Antrag regionales OnkoAktiv Zentrum werden (z.B. Tumorzentren, Kliniken, Praxen oder Rehabilitationszentren mit onkologischem Schwerpunkt).

Sie müssen die notwendigen Voraussetzungen für den Aufbau eines regionalen Netzwerkes erfüllen (Zusammenarbeit von Bewegungstherapie und Onkologie) und in einer ausreichenden räumlichen Distanz zu schon bestehenden OnkoAktiv Zentren liegen.